AKTUELLES   FILME    PROJEKTE    TECHNIK    ÜBER    SHOP   IMPRESSUM
 
   
       

 

Für die Fortsetzung des Projekts in Form eines zweiten Films ist der Anspruch gestiegen an die Story, die Stopmotionarbeit, die Bildqualität und die Sprecher. „Der Anfang vom Ende“ wird in HD-Qualität gedreht und Kinofilmlänge haben. Die Krankenstation, sowie Brücken von fremden Schiffen wurden extra für diesen zweiten Teil konstruiert. Die Teile der Enterprise-Brücke, die beim Angriff des Roten Imperiums im ersten Teil zerstört wurden, mussten repariert werden. 

Der Anfang vom Ende“ soll einen Sprung machen, was die Stimmen der Figuren angeht.    Jürgen Kaiser hat hauptsächlich professionelle Sprecher und Schauspieler aus ganz Deutschland für das Projekt gewinnen können. T’Pol-Sprecherin Sabrina Heuer hat bei den meisten der Aufnahmen per Skype Regie geführt, um das Zusammenspiel der Rollen und die Umsetzung der Charaktere in eine Einheit zu bringen. Die Audiospur mit den Dialogen bieten die Basis für den Stopmotion-Dreh „Wie in großen Animationsproduktionen werden zuerst die Stimmen aufgenommen. 

 

Inhalt vom Film: 

Nach dem ersten Teil „Der Zeitspiegel“ kehrt die Crew der Enterprise unter Captain Jonathan Archer in eine Realität   zurück, die nicht auf der ihnen bekannten Zeitlinie verläuft. In „Der Anfang vom Ende“ kämpfen die Spezies der zukünftigen Föderation gegen eine kybernetische Lebensform, die alles organische Leben vernichten will. Eine zerstörerische Kraft  greift das Universum an. Der Feind ist stark und verfolgt sein Ziel auf nicht ersichtliche Weise. Die Crew mit Trip und T’Pol erhält Hilfe aus der Zukunft. Eine bisher unbekannte Art der Kommunikation ermöglicht eine Verbindung durch Raum, Zeit und Vertrauensbarrieren.

 

Trailer vom Film:

 

 

Making of vom Film:

 

 

 

 

DER ANFANG VOM ENDE